Tag Archives: Deutsche Bahn AG

Schöne, heile Eisenbahnwelt

23 Mrz

Applaus, Applaus!

Auf der Bilanzpressekonferenz am 21.03.2013 verkündete die Deutsche Bahn AG in Person von Vorstandschef Grube das beste Jahresergebnis ihrer Geschichte. Doch vor allem wir verspätungs- und ausfallgeplagten Bahnfahrer aus dem Ruhrgebiet, wo sich die Bahn AG erst vor relativ kurzer Zeit die Rechte zum Betrieb eines Großteils des Nahverkehrs vom VRR ergaunert hat, kennen die Art und Weise wie dieses zustande kommt, von erwirtschaften kann nämlich nicht wirklich die Rede sein. Dazu einige Fakten:

Den größten Batzen Geld macht die Bahn mit dem Personennahverkehr der hochgradig steuersubventioniert wird, trotzdem wird vom Fuhrpark über Netzausbau und -Instandhaltung bis zu den Stationen alles kapputtgespart, aber die Bahn macht Gewinn.

Nur noch an Hauptbahnhöfen von Städten über 250.000 Einwohner kann man sich halbwegs sicher sein mehr Servicepersonal als einen einsamen Wachmann einer Leiharbeitsfirma anzutreffen, aber die Bahn macht Gewinn.

Außer Berlin ist ganz Ostdeutschland vom echten Hochgeschwindigkeitsverkehr abgehängt, aber die Bahn macht Gewinn.

Das Tarifsystem ist intransparent, benachteiligt Gelegenheitsfernreisende, beschneidet die vielgelobte Flexibilität und sowohl am Automaten, im Internet und den ‚Servicecentern‘ (Fünf Euro ‚Servicegebühr‘ nach 30 Minuten Wartezeit) wird einem grundsätzlich ein unnötig teueres Ticket angedreht, es sei denn man hat vorher die Tarifbedingungen genau studiert, wozu man allerdings einen Universitätsabschluss in Wirtschaftsrechnen braucht und ist obendrein noch penetrant hartnäckig, aber die Bahn macht Gewinn.

Die Bahn will ihrer Belegschaft 2013 und 14 nur eine Tariferhöhung bezahlen die unter dem Inflationsausgleich liegt, das ohnenhin schon demotivierte und schlecht verdienende Service- und Sicherheitspersonal von dieser sogar ausnehmen und die Leiharbeit im Sicherheitsbereich ausweiten, aber die Bahn macht Gewinn.

Will eine Kommune (vor allem eine Kleinere) keine beschmierten und verfallenden Bahnhöfe und Haltepunkte muss sie sie in der Regel selber reinigen und warten, von Um- oder Neubauten gar nicht zu reden, aber die Bahn macht Gewinn.

Will die Bahn neue Großbahnhöfe und Prestigeobjekte muss die öffentliche Hand Milliarden hinzugeben, aber die Bahn macht Gewinn.

Die Bahn macht in Deutschland Gewinn und geht damit Spekulieren und im Ausland aufs Einkaufstour, aber der Bund bekommt seine Dividende.

Die Verkehrsministerien und Verkehrsdezernenten in Deutschland wissen dies alles. Trotzdem wird die Bahn AG in den Bereichen Ausschreibungen, Subventionen und Betriebsgenehmigungen gnadenlos bevorzugt, Kritiker in den eigenen Reihen mundtod gemacht und sogar gefeuert, aber der Bund bekommt seine Dividende.

Gruß Sera

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: