Autor

Ein paar Hintergrundinfos über mich:

Ich war Dozent für Politik (links, linker aber nicht kommunstisch) und Geschichte (wer aus Derselben nichts lernt wird bald ein ungeliebter Teil von Ihr) habe aber ob der vielen andern Tätigkeiten, Interessen, Aufgaben und Verpflichtungen in meinem Leben vor kurzem beschlossen von nun an das geregelterer und etwas weniger anstrengende Leben eines Lehrers mit reduzierter Stundenzahl an einem kleinem Gymnasium zu führen. Nebenbei übernehme ich noch Aufträge als freier Journalist, Forschungsbibliothekar und Lektor (keine Angst, das wird kein Buchbesprechungsblog, davon gibt es genug!) in Essen und Umgebung bzw. arbeite ich auch selbsständig als freier Lektor für einen kleinen Verlag.

Ich besitze die Hälfte eines freien Buchladens am Rande der Essener Innenstadt, nachdem ich mich aber mit dem Arbeitsaufwand etwas übernommen hatte fungiere ich mittlerweile, sehr zur Freude meines Geschäftspartners, nur noch als weitgehend stiller Teilhaber.

Mein Alter nähert sich mit zarten 34 zwar leider schon der Greisengrenze aber noch bin ich wohlgemut (ich habe erst mit dem Gedanken gespielt es wie meine Mutter zu machen, wir feierten letztens ihren Geburtstag 29.24, aber zu so einem Selbstbetrug bin ich (noch) nicht fähig).

Ich lebe offen schwul und bin stolz darauf. Vor knapp drei Jahren habe ich außerdem einen tollen Freund gefunden mit dem und unserem wachsendem Zoo ich seit zwei Jahren zusammenlebe.

Meine Musigelüste lebe ich als DJ bei einem Internetradio aus, hier bin ich Spezialist für alles aus den Achtzigern. Besonders haben es mir Rock, Synthypop und die Neue Deutsche Welle angetan.

Ich bin glücklicher Besitzer von sechs Schlangen (zwei rote Regenbogenboas, zwei Imperatorboas und zwei Diamantklapperschlangen (deswegen musste ich aus einer WG ausziehen)), drei Rotknievogelspinnen, drei Katzen, zwei Varanen, einem Hund, einem Leguan und div. Mäuse (Futterzucht).

Ich bin ein echter Ruhrgebietsjunge aus dem schönen Oberhausen, wohne momentan aber nicht ganz freiwillig in Essen-Schonnebeck. Hier ist es zwar auch schön aber langfristig will ich zurück in meine Heimatstadt. Wer also in Oberhausen am Ruhrpark, am Ripshorst, in Biefang, im Grafenbusch, am Stadtwald, auf Königs- oder Klosterhardt oder am Hirschkamp eine hübsche Fünfeinhalbzimmerwohnung oder ein entsprechendes Haus zu verkaufen oder zu vernünftigen Konditionen unbefristet zu vermieten hat möge sich bitte melden (zum richtigen Standort in Dümpten, Alstaden oder Tackenberg könnte ich mich auch noch überreden lassen).

Noch das ein oder andere Stichwort: Höflich (aber bestimmt!), klug (KEINE Selbsteinschätzung) und ganz allgemein zu nett für diese Welt.


Startseite

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: