CDU will offenbar Zusammenarbeit mit ProNRW

30 Mrz

Guten Tag werte Leser,

Christoph Heger, Landtagskandidat für die obskure Sektenpartei ProNRW wurde jüngst zu einem Vortrag bei der Moerser Senioren-Union eingeladen. Seine Parteizugehörigkeit war scheinbar im Vorfeld bekannt gewesen und auch der Vortrag beschwor, wenn auch ruhig und sachlich gehalten, zumindest laut CDU-Landtagskandidat Vinschen, der nichts bemerkt haben will, den rechten Geist herauf. Zwar wurde im nachhinein seitens der CDU von einem bedauerlichen Irrtum gesprochen aber ich sehe diese Entwicklug mit Besorgnis. Vor allem finde ich es witzig das eine Partei die, die Linkspartei derart abkanzelt und verteufelt offenbar kein Problem in der Interaktion mit einer Gruppierung sieht die den Geist Adolf Hitlers heraufbeschwört.

Vor allem in Hinblick auf die NRW-Wahl in gut fünf Wochen steht mir der kalte Angstschweis auf der Stirn. Bereits in Hamburg vor einigen Jahren hat die CDU gezeigt wie weit sie sich nach rechts verbiegen kann um mit der Schill-Partei zu koalieren um zusammen mit der FDP als weiterem Partner der allseits bekannten Regierungsgeilheit beider Parteien zu fröhnen. Dies war auch nicht zuletzt deshalb bemerkenswert weil sie damit die Regierungsbildung der stärksten Fraktion in der Bürgerschaft, nämlich der SPD unterbunden hatte. Ein Verhalten das Merkel auf Bundesebene, einige Jahre später als skandalös bezeichnete, nachdem Schröder nach seiner letzten Wahl etwas ähnliches avisierte (Ampel).

Sollte sich also durch eine seltsame Wendung des Schicksals ProNRW nach der Wahl im Landtag wiederfinden halte ich die CDU für absolut gewillt eine Koalition mit dieser sog. Partei einzugehen wenn es sie an die Regierung bringt was einem nun wirklich den allerletzten Grund nimmt seine Stimme der CDU oder auch nur als Protest ProNRW zu geben. Ich finde es bedauerlich wie sehr sich die CDU, nicht nur in Fragen der Koaltionen von verfassungsmäßigen und demokratischen Grundsätzen entfernen kann wenn sie darin einen Vorteil sieht was man auch an den vielen CDU-Gesetzen sieht die das Bundesverfassungsgericht in jüngster Zeit einkassiert hat.

Gruß

Seraquael

Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: