Neustart

11 Mrz

Hallo werter Leser!

Diese Förmlichkeit ist Absicht, ich muss schon wieder Abbitte leisten. Nach mehreren Monaten Blogabstinenz starte ich einen Versuch das ganze wieder ans laufen zu bringen.

Auch verändere ich den Schwerpunkt, wie man schon am leicht abgeänderten Titel merkt. Ich nehme ab sofort das ganze Ruhrgebiet unter meine Fittiche und lege das Hauptaugenmerk auf Medien und Politik. In diesen Bereichen hatte ich in den letzten Monaten so viele Ideen die ich aus Zeitmangel, Stress und Ärger nicht umsetzen konnte das es eine Schande ist.

Nun, bei mir ist viel passiert. Trotzdem ich gerade erst in meine geliebte Heimatstadt, das ist ernst gemeint, Oberhausen zurückgekehrt war musste ich schon wieder wegziehen, zum Glück nur eine Stadt weiter, nämlich nach Essen. Ich habe es zwar nicht gerne gemacht aber wie ja allgemein bekannt sein dürfte bin ich ein konsequenter Nutzer des öffentliche Nahverkehrs und kann mir nichts schlimmeres vorstellen als allmorgendlich mit dem Auto zur Arbeit zu fahren schon sowieso im Ruhrgebietsverkehr, aber man kann nicht in Oberhausen wohnen und in Essen-Heidhausen arbeiten, wenn man ÖPNV Nutzer ist, die Fahrtzeiten sind unannehmbar es ist zwar auch ein Misstand weil die tasächliche Wegstrecke nicht wirklich weit ist aber schnell kann man daran nichts ändern. ich bin weiterhin Dozent, nun an einem kleinen Privatinstitut im Essener Süden und auch weiter Bibliothekar in Oberhausen und wohne, um dem Tribut zu zollen in der Essener Innenstadt, Nordviertel.

Zu Essen habe ich ein eher gespaltenes Verhältnis. Auch wenn ich lange Zeit in Oberhausen und Duisburg, also in relativer Nähe, gewohnt habe, hatte ich hier selten zu tun und kenne mich dementsprechend nicht besonders gut aus. Außerdem habe ich mich hier nie besonders wohl gefühlt. Bei manchen Städten kommt man aus dem Bahnhof oder von der Autobahn und, es ist schwer zu beschreiben, erfasst so eine Art angenehmes oder aufregendes Feeling (ich hasse Anglizismen aber hier passt es), den Charakter einer Stadt. Wer schon mal in Berlin den Bahnhof Zoo verlassen hat wird wissen wovon ich rede, noch mehr in New York einen der Flughäfen oder besonders die Central Station. Das haben nicht viele Städte vor allem in Deutschland, aber Essen ist die einzige Stadt die ich kenne wo sich dieses Gefühl ins Negative kehrt (Also mal ehrlich, welcher perverse Schwachkopf von einem Stadtplaner lässt es auch zu das sich die gesamte Innenstadt in einem ’schmucken‘ grau-braun präsentiert, selbst neuere Gebäude, einfach scheußlich). Das nächste Problem, das man bekommt ist die Zerrsplitterung der Stadtverwaltung die sich in Essen auf sage und schreibe etwa ein Dutzend Gebäude im ganzen Stadtgebiet verteilt, einfach nervig! Und auch der für mich wichtige städtische Nahverkehr ist außerhalb der zentralen Bereiche nicht wirklich gut.

Panorama der Stadt Essen, von der städtischen HP

Positiv kann man die, im Vergleich zu Oberhausen und besonders zu Heidelberg, niedrigen Mieten anmerken, auch in den besseren Wohnvierteln. Das hervorragende Kulturangebot unabhänig vom Kulturhauptstadtjahr, das Aalto-Theater die Philharmonie und jede Menge Museen gabe es auch vorher schon. Nicht zuletzt ist der Essener Hauptbahnhof ein Knotenpunkt des regionalen und überregionalen Schienenverkehrs, was für mich vieles ausgleicht.

Allerdings ist die städtische Politik seltsam. Aufgespaltene Ratsfraktionen die sich mehr untereinander streiten als mit den anderen Fraktionen, ein sehr passiver Bürgermeister Paß und eine Finanzpolitik die man überhaupt ncht mehr durschaut, vor allem da auch der Stadt Essen die Bezirksregierung im Nacken sitzt da auch Sie kurz vor der Überschuldung steht.

Einige Dinge möchte ich noch in eigener Sache anmerken:
1. Ich bin ab sofort auch bei Twitter vertreten (@Seraquael)
2. Während meiner Blogabstinenz bin ich über zwei hervorragende Blogs über das Ruhrgebiet gestolpert einmal die Ruhrbarone (http://www.ruhrbarone.de) und den Pottblog (http://www.pottblog.de) von Jens Matheuszik
3. Ich bitte um Rückmeldungen wie Ihr das neue Design findet

Gruß Seraquael

Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: